Archive für den Monat: Juni 2018

Pflegebetten sind eine Hilfe für Personen mit besonderen Merkmalen oder Bedürfnissen, speziell in einer Krankheitsphaseoder einer Behinderung. Diese Betten trifft man oft im häuslichen Pflegebereich oder in der stationären Pflege an. Früher benutzten die Menschen im Hospiz einfache Holzgestelle, mit stabilen Brettern verarbeitet, oben als Unterlage mit einer Strohmatratze. Benötigte ein Patient eine spezielle Lage dann wurde dies mit Kissen und Decken arrangiert.

Im Laufe der Zeit kamen seilgeführte Konstruktionen für Arme oder Beine hinzu und sowie die Matratzen wurden durch andere Typen ersetzt. Man stellte allerdings fest, dass die jeweiligen Bedürfnisse nicht vollständig befriedigt werden konnten. Und bessere Heilungschancen bestanden, wenn mehr Wert auf die richtige Lage gelegt wurde. In Militärlazaretten wurden dann spezielle Betten für kranke Personen entwickelt. Ganz lange wurden manuell verstellbare Systeme benutzt. Allerdings sind elektrische Systeme, Sie finden diese bei dem Burmeier Pflegebett, eine Entlastung für das Pflegepersonal und der Liegende wird selbstständiger. Alle diese technischen Neuerungen sind mittlerweile ein Muss in der Pflege und ein Burmeier Pflegebett ist nur eine Marke von vielen.

Aufbau und Funktionalität eines Burmeier Pflegebett

Ganz wichtig sind Verstellungen der Liegefläche, so muss das Kopfteil, Fußteil usw. getrennt in Stellung gebracht werden. Die Fläche sollte an den Körper angepasst werden können, je nach Gewicht und Körperform. Druckstellen müssen unbedingt vermieden werden, auch bei langer Liegezeit. Für das Burmeier Pflegebett können unterschiedliche Matratzen benutzt werden wie zum Beispiel:

- Antidekubitusmatratzen
- Wassermatratzen
- Druckverteilungsmatratzen

burmeier_pflegebett_Dazu sollte ein wichtiger Faktor auch die Höhenverstellbarkeit sein, bis zu 65 cm hoch. Die entsprechende Höhe ist für den Therapeuten, dem Pflegepersonal sowie für den Kranken wichtig. Der Bewohner benötigt einen komfortablen Aus- und Einstieg. Die pflegenden Personen brauchen eine ergonomische Arbeitshöhe, um den Arbeitsbestimmungen gerecht zu werden. Die Rollen am Bett sollten einen Durchmesser von mindestens 10 cm aufweisen, sowie feststellbar sein.
Das gesamte Material muss Hygieneanforderungen entsprechen. Das schließt auch den Handschalter und Motor ein.

Verschiedene Ausstattungen des Burmeiers Pflegebetts!

- Aufrichthilfe/Bettgalgen
- Winkelverstellbarkeit, z. B. Herzlage
- Seitengitter (Schutz vor dem Fall)
- Fußstützen
- Infusionshalter

Bezahlung eines Burmeier Pflegebett

Ist der Patient bettlägerig oder bedürftig für bestimmte Lagerungsformen, dann wird eine entsprechende Indikation vom Arzt ausgestellt. Dieses Schreiben wird den Krankenkassen überreicht und das Burmeier Pflegebett wird von diesen getragen. Den Mitgliedern wird ein Pflegebett zur Verfügung gestellt. Die Betten, die von den Kassen übernommen werden, müssen bestimmte Vorschriften erfüllen. Gemäß dem Gesetzbuch müssen diese Nummernkombinationen erfüllen.

Ein Beispiel dafür ist die Nummer SGB V) 19.40.01.0001 bis 19.40.01.3999. Um gelistet zu werden, müssen die Betten Verfahren durchlaufen. Bei der Freigabe werden Kriterien getestet wie Belastbarkeit, Langlebigkeit, bauliche Sicherheit und konstruktive Sicherheit. Unabhängige Testinstitute testen diese Territorien und listen die Pflegebetten später. Durch die gute Qualität zeichnen sich unter anderem das Burmeier Pflegebett aus.

 

Mit dem Überseeumzug wagen viele Menschen den Schritt in ein neues Leben. Es kann sich dabei um den Umzug in die USA, nach China, Australien oder Kanada handeln. Der Überseeumzug bietet sich in viele Länder rund um den Globus an. Bereits der normale Umzug innerhalb von Deutschland ist aufwendig. Der Überseeumzug allerdings erfordert eine noch komplexere und detailliertere Planung sowie Organisation.

Den Überseeumzug richtig planen

ueberseeumzug_Bei so einem Umzug ist es nicht damit getan, dass die Umzugscontainer gemietet werden. Es wird ein Umzugsunternehmen benötigt, welches international agierend ist. Die Umzugsunternehmen sollten sich den besonderen Gegebenheiten von den Umzügen nach Übersee auskennen. Auch sollten sich die Unternehmen mit Zollformalitäten und Einfuhrbestimmungen auskennen. Es spielt dabei keine Rolle, ob es sich um den Privat- oder Firmenumzug handelt. Der Umzug in das nahegelegene Ausland wird meist noch in der Eigenregie bewältigt. Der Umzug in die entfernten Regionen der Welt ist jedoch deutlich schwieriger. Die Betroffenen kommen nicht weit ohne den Service von der Spedition, welche sich um die weltweiten Überseeumzüge kümmert.

Die internationalen Umzugsunternehmen sind sehr speziell und sie können sich mit den Einfuhrbestimmungen von unterschiedlichen Staaten aus. Die Umzugsunternehmen können bei dem ganzen Überseeumzugshilfreich als Partner zur Seite stehen. Egal ob Containerladung mit einem Schiff oder Luftfracht mit dem Flugzeug, schon aus Versicherungsgründen kann sich die Beauftragung von einem professionellen Umzugsservice rentieren. Ohne große Probleme können die Unternehmen dann auch die Zollformalitäten erledigen. Einige Länder verlangen Zollanträge für Radios, Fernsehgeräte, Kunstgegenstände, Schmuck, Kameras oder Teppiche. Bei der Einfuhr müssen dafür dann Steuern entrichtet werden.

Was ist für einen Überseeumzug zu beachten?

Bei der Container Verschiffung ist der Überseeumzug kostengünstig, jedoch auch zeitaufwendig. Der Überseeumzug mit dem Flugzeug ist zwar wesentlich teurer, doch dafür wird Zeit gespart. Zum Teil können die Kosten für den Umzug deutlich variieren. Ein Door-to-Door-Service ist oft zwar am teuersten, doch auch am komfortabelsten. Alle Arbeiten sind dabei umfasst und so auch die Verpackung von dem Hausrat, die Be- und Entladung sowie am Zielort auch das Auspacken. Wer das Beladen von dem Container eigenständig plant, kommt günstiger weg. Das Containersharing ist das optimale Stichwort, wenn es nicht viel Umzugsgut gibt. Jeder sollte sich rechtzeitig Kostenvoranschläge von Logistik-Partnern und Umzugsunternehmen einholen. Eine Entscheidung sollte dann nicht nur nach dem Preis getroffen werden, sondern es geht auch um Referenzen und Erfahrung der Spedition. Oft kann ein Möbeltransport als Beiladung realisiert werden und dies gerade dann, wenn keine großen Möbel mitgenommen werden. Viele internationale Umzugsunternehmen bieten die Beiladungen an. Ein Überseeumzug dauert dann oft einige Tage bis hin zu einigen Wochen. Der Zeitraum ist abhängig von Verbindungen, Transportmittel und der Destination.