Ein guter Tropfen in geselliger Runde

Wein ist vielleicht das geselligste Getränke, welches die Menschheit besitzt und aktuell nutzt. Denn natürlich gehört auch Bier oder andere Spirituosen zu den Genussgetränken und garantieren entsprechende gesellige Abende. Aber mit Wein ist dennoch zugesichert, dass sie von Männern und Frauen gleichermaßen gerne getrunken werden und zudem zu unterschiedlichsten Anlässen passen. Nachstehend geht der Artikel auf solche besonderen Möglichkeiten näher ein.

Wein zum Essen

Nicht nur die Franzosen schwören auf Wein, den sie auch gerne bereits zum Mittagessen zu sich nehmen. Aber es gibt auch hierzulande nichts Schöneres als ein Gläschen Wein zu Fisch- und Fleischgerichten. Der Genießer italienischen Essens mag diesen ebenfalls bei Pizza, Nudelgerichten und Lasagne sehen. Die meisten Weingenießer bevorzugen zum Essen einen trockenen oder halbtrockenen Wein.

Wer es genau sein sollte, darüber streiten sich die Weinkenner sehr intensiv. Nach dem Essen wird noch mal gerne zu einem lieblichen Wein gewechselt und während des anschließenden gesamten Abends getrunken.

Wein zu festlichen Anlässen

Die Feierenden stoßen natürlich zum Prosit zunächst gerne mit einem Sekt an. Ein Mittelding mag an dieser Stelle der Cava Wein sein, der die Weingenießer mit der Geste des Sekttrinkens am besten verbindet und zumindest faktisch einen anderen Titel als Sekt hat. Der Cava Wein kann im Übrigen gleich mit diversen Geschmacksrichtungen ausgesucht werden, sodass sich auch die besonderen Feinschmecker wohlfühlen werden. Nach dem Anstoßen wird dann spätestens auf andere Getränke gewechselt. Zumindest meistens sehen das die Männer so und die Frauen bleiben eventuell auch gerne noch länger bei dem Cava Wein.

Im Anschluss an einen Sekt passt auf jeden Fall auch Wein am besten. Ob diese Regel mit Bier- und Weinvermischen tatsächlich zu dem besagten Unwohlsein führt, ist natürlich ebenfalls kritisch zu diskutieren. Vielleicht mag es auch die Vermischung und der Verlust an Kontrolle der Mengen sein, da die einzelnen alkoholischen Getränke doch einen anderen Alkoholgehalt besitzen.

Wein um des Weines Willen

Jeder Weinkenner und -genießer wird es bereits schon gemacht haben: eine Weinprobe. Diejenigen, die diese praktisch noch nicht kennen, sollten es unbedingt nachholen, selbst wenn das Ziel nicht bestünde, danach Wein in großen Massen zu kaufen. Aber die Weinprobe an sich ist ein sehr geselliges Erlebnis und die Wein-Koster kommen doch auf neue und gute Hinweise, welche Weine ihnen besonders gut schmecken oder ihnen bekömmlich sind.

Denn gerade Letzteres ist oftmals ein Kritikpunkt, den Personen äußern, die sich beim Weintrinken gerne zurückhalten. Bei solch einer Weinprobe sehen sie sich gegenüber einem Profi. Denn diese ist ein wahrer Kenner und oftmals auch Produzent. Dieser kann als Berater hilfreiche Tipps zu unterschiedlichen Weinen geben und solche zur Probe dann tatsächlich anbieten. Deswegen lohnt sich solch eine Weinprobe aus vielerlei Hinsicht und kann gerne mit der Familie und Freunde als tolle Unternehmung dienen.

Unter https://philippsbodega.winzershop.store/unsere-weine/cava-wein/ finden Sie tolle Weine zu angemessenen Preisen.