Gut gepflegt in jedem Alter

Im Laufe des Lebens verändert sich jeder Mensch. Auch die Haut von jungen Leuten benötigt eine andere Pflege. Es ist deshalb wichtig, die Hautpflege ab 50 mit Hormocenta neu zu planen. Es werden andere Pflegemittel benötigt, damit das Gesicht weiterhin frisch und gut gepflegt aussieht. Es gibt einige Tipps, die den Umgang mit der eigenen Haut in diesem Alter erleichtern.

Veränderungen der Haut ab 50:

Wenn sich der Mensch im Spiegel betrachtet, wird er irgendwann eine Veränderung feststellen. Die Haut wirkt trockener. Es sind kleine Fältchen zu erkennen. Sonnenflecken und Altersflecken treten im Gesicht und an den Händen auf. Das Kollagen wird vom Körper weniger produziert und zudem deutlich stärker in der Haut abgebaut. Insgesamt erscheint die Haut zunehmend schlaffer. Im Gesicht und an den Armen sind diese Veränderungen am leichtesten zu beobachten. Die Hände und das Gesicht sind immer unbedeckt. Daher ist hier der Alterungsprozess für jeden zu sehen.

hautpflege ab 50

Benötigte Inhaltsstoffe:

Da die Haut trockener wird, benötigt sie eine Creme, die Feuchtigkeit gibt. Auch Inhaltsstoffe wie Retinol, Q 10 und Vitamin C spielen jetzt eine wichtige Rolle. Diese Anti-Aging-Substanzen wirken dem natürlichen Alterungsprozess entgegen. Die Kollagenbildung wird durch diese Inhalte wieder angekurbelt. Die Haut ebnet sich und kleine Fältchen können deutlich minimiert werden. Hyaluronsäure dringt tief in die Haut ein. Dort bindet sie die Feuchtigkeit. Dadurch wirkt die Haut insgesamt wieder praller und jünger. Die Frische wird zusätzlich durch Vitamin E begünstigt. Dieses Vitamin wirkt gegen freie Radikale. Wird eine neue Creme ausgewählt, sollte auf das Zusammenspiel all dieser Inhaltsstoffe geachtet werden.

Regelmäßige Hautpflege:

Die richtige Creme zu finden ist aber nur ein Teil, der die neue Routine ausmachen sollte. Die Haut bedeckt den ganzen Körper des Menschen. Neben den Händen und dem Gesicht ist auch die übrige Körperpflege ein wichtiges Thema. Eine Lotion, die den ganzen Körper mit der nötigen Feuchtigkeit versorgt, ist nun entscheidend. Zusätzlich benötigt die Haut einen wirkungsvollen Schutz vor der Sonneneinstrahlung. Dieser lässt die Haut zusätzlich altern. Es wird ein höherer Sonnenschutz benötigt, der die Haut vor der Austrocknung und Krankheiten schützt. Gleichzeitig bedeutet die Hautpflege ab 50, dass ein regelmäßiges Peeling hilfreich sein kann. Abgestorbene Hautschuppen werden damit immer wieder entfernt. Damit die Haut dabei nicht zu sehr strapaziert wird, sind chemische Peelings ratsam. Die dünner werdende Struktur der Haut wird bei dieser Behandlung geschont. Die Regeneration der Hautschicht wird dadurch angeregt.

Ernährung:

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist bei älter werdenden Menschen sehr wichtig. Die Vitamine, die dem Körper zugeführt werden, helfen dabei, den Alterungsprozess zu verlangsamen. Verschiedene Vitamine lagern sich auch in der Haut ab und unterstützen die Wirkung von Cremes und Pflegemitteln zusätzlich.

Bildnachweis: fizkes/Adobe Stock